Link:SITEC>Ratgeber, Wissenswertes>Beschussklassen

Allgemeine Informationen zu Beschusshemmung

Seit Ende 1998 gilt die Euro Norm EN 1522 europaweit und ersetzt seitdem alle in den Ländern bis dahin gültigen Beschussnormen. 

 

Die Euro Norm gilt für alle beschusshemmenden Türen, Fenster, Rollladen, Schiebemulden und alle anderen beschusshemmenden Materialien.

 

Die Euro Norm EN 1522 beinhaltet auch, dass die in Konstruktionen eingebauten Verglasungen gemäß der entsprechenden Euro Norm EN 1063 geprüft sein müssen.

 

Die Euro Norm legt neben Waffe und Kaliber auch die Art und Weise, wie eine Beschussprüfung zu erfolgen hat, fest und wird in 7 Beschussklassen eingeteilt.

 

Bei allen Prüfungen wird darauf geachtet, ob bei dem Beschuss auf der Innenseite des Prüflings Material- oder Glassplitter abplatzen.

 

Die Prüfergebnisse erhalten deshalb den Zusatz:

 

S = mit Splitterabgang

NS = Abgang ohne Splitter

Versuchsaufbau einer Beschussprüfung eines Schalterfensters, links und rechts auf dem Wagen der genormte Lauf. Dazwischen Lichtschranke zur Messung der Projektilgeschwindigkeit.

DIE EURO NORM EN 1522

Tabelle 1:   Klassifizierung und Anforderungen für die Prüfung mit Faustfeuerwaffen und Büchsen


Klasse Art der Waffe Kaliber Munition Beschussbedingungen
Art Masse g Prüfentfernung m Geschoss–
geschwindigkeit m/s
FB 1 Büchse 22 LR L/RN 2,6 ± 0,1 10 ± 0,5 360 ± 10
FB 2 Faustfeuerwaffe 9 mm Luger FJ(1)/RN/SC 8,0 ± 0,1 5 ± 0,5 400 ± 10
FB 3 Faustfeuerwaffe 357 Mag. FJ(1)/CB/SC 10,2 ± 0,1 5 ± 0,5 430 ± 10
FB 4 Faustfeuerwaffe

Faustfeuerwaffe
357 Mag.

44 Rem. Mag.
FJ(1)/CB/SC

FJ(2)/FN/SC
10,2 ± 0,1

15,6 ± 0,1
5 ± 0,5

5 ± 0,5
430 ± 10

440 ± 10
FB 5 Büchse 5,56 x 45* FJ(2)/PB/SCP1 4,0 ± 0,1 10 ± 0,5 950 ± 10
FB 6 Büchse 5,56 x 45*

7,62 x 51
FJ(2)/PB/SCP1

FJ(1)/PB/SC
4,0 ± 0,1

9,5 ± 0,1
10 ± 0,5

10 ± 0,5
950 ± 10

830 ± 10
FB 7 Büchse 7,62 x 51** FJ(2)/PB/HC1 9,8 ± 0,1 10 ± 0,5 820 ± 10
L

CB

FJ

FN

HC1

PB

RN

SC

SCP1

FJ(1)

FJ(2)
Blei

Kegelspitzkopf

Vollmantelgeschoß

Flachkopfgeschoß

Stahlhartkern, Masse (3,7 ± 0,1 g), Härte über 63 HRC

Spitzkopfgeschoß

Rundkopfgeschoß

Weichkern (Blei)

Weichkern (Blei) mit Stahlpenetrator (Typ SS 109)

Vollmantel, Stahl

Vollmantel, Kupfer

* um die Anforderungen für das Kaliber (5,56 x 45) zu erreichen, wird eine Drall-Länge von (178 ± 10 mm) empfohlen
** um die Anforderungen der Klasse FB 7 zu erreichen wird eine Drall-Länge von (254 ± 10 mm) empfohlen
  Anmerkung 1: Falls ein einzelner Schuss abgefeuert werden soll, so kann die Prüfentfernung, um die Treffergenauigkeit nach EN 1523 : 1998, Abschnitt 6 zu erreichen, verringert werden. In diesem Fall kann die Geschoßgeschwindigkeit unter Umständen nicht gemessen werden.

Anmerkung 2: Um als FB 4 oder FB 6 klassifiziert zu werden, ist der Prüfkörper mit den beiden aufgeführten Kalibern zu prüfen.